Home / administration@museonicolis.com
Lancia, 1954, Appia I° serie

Lancia, 1954, Appia I° serie

Lancia Appia “1 serie“, 1954. Das Nachfolgemodell des Ardea, der neue “kleine” Lancia Appia mit Hubraum 1090 ccm, wurde erstmals 1953 auf dem Autosalon Turin vorgestellt. Der Motor hat oben liegende Ventile und zwei untere Nockenwellen. Das Fahrzeug hatte einen Solex-Vergaser bekommen; der Motor der neu eingeführten Limousine entwickelte eine Leistung von 38 PS und übertraf...

7 Oktober 201623 August 2021
Lancia, 1947, Aprilia II serie Speciale

Lancia, 1947, Aprilia II serie Speciale

Lancia Aprilia “II serie speciale“, Pinin Farina, 1947. Der Aprilia wurde sowohl in der ersten als auch der zweiten Baureihe mit Fahrzeugrahmen mit unterschiedlichem Achsstand produziert, so dass das Modell entweder mit verschiedenen Karosseriearten oder aber auch als reines Fahrgestell verkauft werden konnte, das anschließend von externen Karosseriebauern ausgestattet wurde. Alle namhaften italienischen Karosserie-Designer (Bertone,...

7 Oktober 201618 März 2022
Lancia, 1942, Aprilia 1500

Lancia, 1942, Aprilia 1500

Lancia Aprilia „1500 II serie“, 1942. Revolutionär im Design, innovativ in der Technik und überragend in der Leistung, stellt der Aprilia eine Synthese des damaligen Standes der Technik dar. Trotzt seiner kompakten Bauweise bot der Wagen auch bei fünf Insassen allen Komfort. Seine flache Form, die noch gut sichtbaren, auf den Kotflügeln installierten Scheinwerfer, die stark...

7 Oktober 201628 Oktober 2023
SCAT, 1908

SCAT, 1908

SCAT “15/20 hp”, Munroe & Spons ,1908 Die SCAT (Auto Gesellschaft Cerano Turin) wurde im Jahr 1906 von Giovanni Battista Ceirano gegründet, einer der Brüder, die die Pioniere der italienischen Automobilindustrie waren und an der Gründung der FIAT im Jahr 1899 beigetragen haben. Die Gesellschaft SCAT hat sich nicht nur auf der Herstellung von Tourenwagen beschränkt, soweit...

6 Oktober 201610 September 2022
Ferrari Engineering, 1968, F333E

Ferrari Engineering, 1968, F333E

Ferrari Engineering, “F333E”, 1968. Der F333E ist der Prototyp eines leichten Panzerfahrzeuges. Das von der Fa. Ferrari Engineering entwickelte Modell ging nie in Produktion. Das Fahrzeug sollte vorwiegend von schnellen Erkundungstruppen eingesetzt werden und Waffen sowie elektronische Instrumente transportieren. Das kleine, schnelle, wendige und gut ausgerüstete Panzerfahrzeug mit Vierradantrieb war für jede Art des Geländes...

5 Oktober 20162 Juli 2022
Alfa Romeo, 1961, 2000

Alfa Romeo, 1961, 2000

Alfa Romeo “2000”, 1961 Das Modell 2000 war die logische Weiterentwicklung des Alfa Romeo 1900, der für die Geschichte von Alfa Romeo von grundlegender Bedeutung war, da er in der schwierigen Zeit nach dem Kriege das Schicksal und den Verkaufserfolg des Mailän- der Hauses bestimmte. Der Alfa 1900 war das erste im Werk in Arese...

5 Oktober 20169 Januar 2024
Fiat, 1925, 501 torpedo

Fiat, 1925, 501 torpedo

Fiat „501 torpedo“, 1925. Dieses Fahrzeug, das ein Jahr später als das zweite im Museum ausgestellte Exemplar gebaut wurde, hat eine sog. “All-Wheater”-Ausstattung, die den Insassen des Wagens auch bei schlechtem Wetter und im Winter einen gewissen Komfort gewährleisten sollte. Ab 1925 wurde das Fahrzeug auf Wunsch und gegen entsprechenden Aufpreis auch mit Vorderrad-Innenbackenbremsen angeboten.

5 Oktober 20163 Juli 2022
Alfa Romeo, 1925, RM

Alfa Romeo, 1925, RM

Alfa Romeo “RM”, La Zagato, 1925 Im Jahre 1923 stellte Alfa Romeo eine preiswertere Ausführung seines erfolgreichsten Fahrzeuges vor, das zahlreiche Details der Mechanik und des Rahmens des RL aufgriff. Der als ruhiger Familienwagen konzipierte RM, der sich keinesfalls an sportliche Fahrer richtete, hatte einen Vierzylindermotor, dessen Konzept vom Sechszylindermotor der potenteren Ausführung ausging. Die...

5 Oktober 20169 Januar 2024
Fiat, 1921, 501 Chassis

Fiat, 1921, 501 Chassis

Fiat „501“ Chassis Das im Museum vorgestellte Exponat ist ein Fahrgestell bzw. Chassis mit Rädern, mechanischen Komponenten und Motor, wie es in der damaligen Zeit genau in dieser Ausführung zum Kauf angeboten wurde. Viele Autohersteller (von denen einige, wie z.B. Isotta Fraschini, keine eigene Karosseriebauabteilung hatten) boten lediglich Fahrgestelle an und überließen dem Käufer die...

5 Oktober 20163 Juli 2022
Fongri, 1950, Parva

Fongri, 1950, Parva

Fongri „Parva“, 1950 Das etwas seltsam anmutende kleine Fahrzeug war nicht für den Straßenverkehr geeignet. Der aus Streben und Zugstangen gebildete Gitterrahmen ist aus Rohren aus Molybdän-Chromstahl gefertigt; die Alukarosserie erinnert an den Stil der damaligen Formel 1-Rennwagen. Das Wagenheck ist mit einem Puch-Zweitaktermotor mit 150 ccm Hubraum und einem geteilten Garelli-Zylinder ausgestattet. Das Fahrzeug...

5 Oktober 201621 Juli 2022
Fongri, 1919, prototipo

Fongri, 1919, prototipo

Fongri „prototipo“, 1919 Die Firma Fongri war 1913 in Turin von den Brüdern Grignani, die bereits einschlägige Erfahrungen auf dem Gebiet des Motorradbaus vorweisen konnten, und dem Finanzier Fontana gegründet worden, der das erforderliche Kapital einbrachte. Zunächst arbeitete die Firma mit Motoren von Jap und Fafnir, doch bereits 1914 konnte sie den ersten Fongri-Motor mit...

5 Oktober 20169 August 2021
Fiat, 1975, 500 R

Fiat, 1975, 500 R

Fiat “500 R”, 1975 Der Fiat Nuova 500 Trasformabile wurde am 4. Juli 1957 in Turin mit einem langen Umzug von Exemplare vorgestellt, der sich von dem Werk in Mirafiori, durch die Straßen der Stadt zog: Das Werk in Turin setzte viel auf das neue Modell und so sollte auch die erste Begegnung mit dem...

5 Oktober 201621 Juli 2022
Fiat, 1954, 1100/103

Fiat, 1954, 1100/103

Fiat “1100/103″, 1954. Mit dem 1953 auf dem Autosalon Genf vorgestellten Modell 1100/103 endete ein langes Kapitel der Geschichte der Marke Fiat, das mit dem 508 Balilla begonnen hatte und den Weg für die Entwicklung der erfolgreichsten Modelle des Hauses mit Sitz in Turin vorzeichnen sollte. Der 1100/103 wurde mit verschiedenen Änderungen des Designs und der...

5 Oktober 201614 August 2022
Museo Nicolis, Fiat 1100E Vistotal, ph. A.Rosa

Fiat, 1950, 1100 E, Vistotal

Fiat “1100 E Cabriolet”, Castagna, 1950. Der Fiat „1100 E Cabriolet“ ist ein Unikat, der von der Mailänder Karosseriewerkstatt Castagna hergestellt wurde, die in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen in der ganzen Welt für ihre eleganten Karosserien bekannt geworden war, so wie etwa für den ebenfalls im Museum gezeigten Isotta Fraschini 8AS. Das Cabriolet...

5 Oktober 20164 September 2023