Mival, 1958, Mivalino 175

Anfang der 50er Jahre waren die sogenannten Kleinstfahrzeuge besonders in Europa weit verbreitet. Diese originellen kleinen Drei-oder Vierradfahrzeuge nahmen zwei Personen einschließlich Gepäck auf und waren in der Regel mit modifizierten Motorradmotoren ausgestattet. Für viele sollten sie zum ersten Verkehrsmittel nach dem Motorrad werden.
So wie der italienische Isetta auf Lizenz im Ausland gebaut wurde (wie in Deutschland von BMW), wurden andere Fahrzeuge ausländischer Marken auf Lizenz in Italien produziert.

Dies trifft auf das hier ausgestellte Kleinstfahrzeug zu, das die Firma Mival mit Sitz in Valtrompia ab 1958 auf Lizenz der deutschen Firma Messerschmitt baute, die im Krieg für ihre Flugzeuge berühmt geworden war und ihre Produktion nach Kriegsende auf Kleinfahrzeuge umgestellt hatte.

Der KR 200 (in Italien auch Mivalina genannt) bot zwei Insassen Platz. Mit seiner durchsichtigen Kabinenkuppel erinnert das Fahrzeug an die Kanzel eines Jagdflugzeugs.

 

 

Audioguide

Fahrzeug
Hersteller: Mival
Modell: KR 200
Gewicht: 200 kg
Länge: 283 cm
Breite: 130 cm
Höhe: 115 cm
Il museo su Instagram