Velorex, 1963, 16/250

Velorex Oskar „6“

Der erste Velorex Oskar wurde 1943 von den in der Tschechoslowakei ansässigen Brüdern Frantisek und Mojmir Stransky gebaut. Das Fahrzeug hatte ein aus Rohren angefertigtes Fahrgestell und war mit den mechanischen Komponenten eines Motorrads und einer aus einem lederähnlichen Werkstoff gefertigten Karosserie ausgestattet.

Nach Kriegsende bestand in der Tschechoslowakei ein großer Bedarf an preiswerten Transportfahrzeugen, die des weiteren den durch das Regime erlassenen Bestimmungen nicht im Wege stehen durften. Daher beschlossen viele, sich ihr Fahrzeug unter Einsatz gebrauchter Teile selbst zu bauen, da sie sich einen Serienwagen nicht leisten konnten.

Die Idee der Gebrüder Stransky hatte einen guten Erfolg, und bald konnten sie vom Bau einzelner Exemplare zur einer limitierten Serienproduktion übergehen, die in einer kleinen Werkstatt entstand. Der Velorex Oskar wurde in drei Ausführungen produziert: Das Standardmodell hatte einen 150 cc-CZ-Motor, das Modell “3” einen PAL-Motor mit Hubraum 300 ccm und das Modell “6” einen 250 ccm- Jawa-Motor.

Fahrzeug
Hersteller: Velorex
Modell: 6
Länge: 3300 cm
Breite: 1480 cm
Höhe: 1280 cm
Baujahr: 1963
Il museo su Instagram