Legnano, 1948, Rennrad

Rennrad, Legnano, 1948, Italien

Das Unternehmen Legnano wurde 1907 zunächst unter dem Namen „Wolsit Officine Legnanesi Automobili“ gegründet. Nach dem ersten Jahr hat das Unternehmen bereits 25.000 Fahrräder gebaut: Italien beginnt zu reisen. Später wird das Unternehmen expandieren und viele Filialen in Norditalien eröffnen. Sie verkaufen Räder, Reifen, Sättel, Gürtel.

Zwischen den 30er und Ende der 40er Jahre werden Legnano-Fahrräder von Champions wie Brunero, Binda, Bartali, Girardengo und Coppi verwendet. Der Champion of Champions gewinnt seinen ersten Giro d’Italia auf einem Legnano am 9. Juni 1940, einen Tag vor dem Kriegseintritt Italiens.

Auch Gino Bartali gewann 1936 seinen ersten Giro d’Italia auf einer Legnano und wird dem Team und der Marke für immer treu bleiben. 1948 gewann er die Tour de France. Er gewann die Tour und „rettete“ Italien vor den sozialen Unruhen nach dem Angriff auf Togliatti.

 

Technische Daten:

  • Metallic hellgoldene Farbe
  • 4-Gang Campagnolo-Getriebe
  • Ambrosio-Lenker
  • Universalbremsen
  • Nisi Alufelgen
  • Italia-Sattel

 

 

Il museo su Instagram