AMF Gloria, 1932, rennrad

1932, rennrad, AMF Gloria. Italien

1922 von Alfredo Focesi in Mailand gegründet, will das Unternehmen ab sofort Rennräder bauen.

1923 gewann Libero Ferrario auf einem Gloria-Fahrrad die Weltmeisterschaft der Amateure. Von diesem Moment an wurde Gloria berühmt.

AMF Gloria Milano marca depositata: Dies ist der Schriftzug, der auf der Metallplakette am Lenkervorbau jedes AMF-Fahrrads zu finden ist.

AMF ist das Akronym der Wörter A Alfredo – M Milano – F Focesi.

 

Technische Daten:

  • Rahmen mit exklusivem Gloria-Guss
  • Cinelli-Lenker
  • Handgefertigter Leder-Rennsattel
  • Holzfelgen
  • Flügelmuttern an den Naben
  • Vittoria Margherita Getriebe
  • Racing Handpumpe

 

 

Il museo su Instagram