Rolls-Royce, 1980, Silver Spirit

Rolls-Royce „Silver Spirit“

Die inzwischen zur Legende gewordene Symbolstatuette der Rolls-Royce-Fahrzeuge Spirit of Ecstasy wurde von Charles Sykers entworfen, der ein guter Freund des zweiten Lord Montagu de Beaulieu war, der die Statuette in Auftrag gab, um sein Fahrzeug damit zu verzieren. Man sagt auch, dass sich ihr Schöpfer an den Formen der Sekretärin des Edelmannes, Eleanor Velasco Thornton, inspiriert haben soll.

Das scheint durch die Tatsache bestätigt, dass die Statuette auch “Emily” genannt wurde, was ihrem Beinamen entsprach. Zum ersten Mal erscheint die Statuette 1911 und wurde etwa 4 Jahre lang aus Silber angefertigt, anschlieβend aus einer Nickellegierung. Seit der Präsentierung von Silver Spirit im Jahre 1980 sind die Rolls-Royce mit einer Schutzvorrichtung für die Statuette Spirit of Ecstasy ausgestattet.

Diese Vorrichtung sorgt dafür, dass die Statuette bei einem Diebstahlversuch in das Kühlerblech einfährt. Silver Spirit, der auf der Automobilausstellung in Paris vorgestellt wurde, weist keine wesentlichen mechanischen Unterschiede zum Silver Shadow auf, der seit 1965 in Produktion ist. Eine bedeutende Wende ist jedoch aus stilistischer Sicht eingetreten: Silver Spirit hat diesselbe Länge wie der Silver Shadow, ist aber niedriger und breiter und die verglaste Fläche ist weitaus gröβer, was die Linien geschmeidiger macht und die tatsächlichen Ausmaβe des Fahrzeugs rein optisch verringert.

Fahrzeug
Hersteller: Rolls Royce
Modell: Silver Spirit
Zylinderzahl / Hubraum: 8 a V/6749,32 ccm
Leistung: 165 PS bei 4200 UpM
Gewicht: 2500 kg
Länge: 5250 cm
Breite: 1960 cm
Höhe: 1470 cm
Baujahr: 1980
Anzahl der gebauten fahrzeuge: 7.118
Karosserie:
Hersteller: Rolls-Royce
Typ: Berlina 4-türig
Il museo su Instagram