Bimota, 1978, KB1

Bimota „KB1“ – 1978 – Italien

Der 1978 in Mailand vorgestellte und von Massimo Tamburini entworfene KB1 wurde in 827 Exemplaren gebaut, die alle als Bausatz verkauft wurden. Nur 16 KB1 wurden bereits montiert verkauft. Der Rahmen soll die Bedienung des Motors vereinfachen.

Mit Ausnahme einiger Fahrräder folgte der Name des Bimota-Modells immer einem einfachen Namen mit zwei Buchstaben und einer Zahl:

  • Der erste Buchstabe ist die Initiale des Motorenherstellers: H für Honda, K für Kawasaki, S für Suzuki, Y für Yamaha, D für Ducati, G für Gilera (letzteres nur für Rennversionen);
  • Der zweite Buchstabe ist das B von Bimota;
  • Die Zahl gibt an, wie viele Motorräder mit dem Motor desselben Herstellers hergestellt wurden: Zum Beispiel ist SB3 der dritte Bimota, der von einem Suzuki-Motor angetrieben wird; YB11 ist der elfte Bimota, der von einem Yamaha-Motor angetrieben wird.

 

TECHNISCHE DATEN:

  • Rot / weiße Farbe
  • 4 Mikuni Vergaser
  • Luftgekühlter Motor
  • Kupplung mit mehreren Scheiben im Ölbad
  • Fußrasten, Lenker, Gabel aus Avional

 

Fahrzeug
Hersteller: ----------:----------
Modell: Bimota KB1
Motor: Kawasaki Z 1000
Zylinderzahl / Hubraum: 4 / 1015 ccm
Leistung: 83 PS bei 8000 UpM
Gewicht: 193 kg
Länge: 204 cm
Breite: 72.5 cm
Höhe: 116 cm
Baujahr: 1978
Anzahl der gebauten fahrzeuge: 827
Il museo su Instagram