Bianchi, 1953, rennrad, Campione del Mondo

1953, Bianchi, Rennrad, Campione del Mondo. Italien

Diese Bianchi „Campione del Mondo“ ist ein Mark I-Modell mit Zentralhebel-Umwerfer.

Mit einem Bianchi wie diesem gewann Fausto Coppi die Weltmeisterschaft 1953 in Lugano. Italien hatte den Titel seit 1932 (mit Binda) nicht mehr gewonnen.

 

Technische Daten:

  • Innovativer dünner, verwindungsarmer Rohrrahmen
  • Neues CAMPAGNOLO „Rekord“-Getriebe
  • BIANCHI-CAMPAGNOLO Naben
  • UNIVERSAL-Bremsen vom Lenker aus einstellbar
  • BROOKS Sattel
  • CINELLI Leichtmetalllenker

 

Andere Information:

1893 wurde Edoardo von der Familie Savoia berufen, um Königin Margherita die Kunst des Radfahrens beizubringen. Viele andere italienische und ausländische Adlige wollten lernen (die Herzogin von Genua und Aosta, Königin von Neapel und die Prinzessin von Portugal). Im Jahr 1895 beschloss König Umberto I°, Bianchi mit dem Titel „Lieferant der königlichen Familie“ zu ehren, mit dem Wappen von Savoia, das auf Bianchis Fahrzeugen erscheint.

 

 

Il museo su Instagram