40 min entfernt – LESSINIEN

Wälder, Weiden, Bäche, Fossilien und vieles mehr in den Veroneser Bergen.

Lessinien, im Norden begrenzt durch die tiefe und wilde Val di Ronchi und die majestätische Gruppe del Carega, und im Westen durch die Val Lagarina, liegt zum größten Teil in der Provinz Verona und teilweise in der von Vicenza. Es bildet sozusagen eine Einheit für sich selbst innerhalb der Venetischen Voralpen. Es wird von zahlreichen Tälern durchfurcht, die von den oberen Weiden abwärts verlaufen und sich in Richtung Verona und die Ebene fächerhaft falten. Von West nach Ost stoßen wir auf die Täler von Fumane, Marano und Negrar (die zusammen eine Einheit bilden, die mehr historischen als geographischen Charakter hat: die Valpolicella) und dann die Täler von Pantena, Squaranto, Mezzane, Illasi, die Täleri Tramigna, Alpone, Chiampo und Agno. Seine Anhöhen im Westen gehören zu den Venetischen Voralpen mit Bergspitzen um die 1500 bis 1800 m und die Gruppe del Carega im Nordosten (über 2200 m). Die zentrale Gruppe hingegen kommt nur auf bescheidene 1000 bis 1300 Meter. Das Gebiet fällt vorwiegend in die Grenzen der Provinz Verona und zu einem geringeren Teil in jene von Vicenza und Trient.

Sponsor
Freunde des Museums