Das Museum

Das Projekt eines neuen Gebäudes, in dem die Nicolis-Sammlung untergebracht ist, sah die architektonische Realisierung mit einer offenen mehrstöckigen Struktur vor: die internen Räumlichkeiten können je nach funktionellen Bedürfnissen der Museumsausstellung gestalterisch frei aufgeteilt werden. Durch die großen Glasfassaden kann das Licht nach Belieben in die internen Räumlichkeiten dieses modernen Gebäudes gelangen.

Diese Aufgliederung des Gebäudes und seine Ausrichtung erlauben einen kontinuierlichen Wechsel der Perspektive beim Näherkommen und die Möglichkeit Frontalansichten der Fassaden von verschiedenen Beobachtungspunkten aus zu schaffen. Eine entscheidende visuelle Wirkung wird ferner durch eine große überdachte Galerie hervorgerufen, die den Museumseingang für Fußgänger darstellt . Eine beschwingte, leichte Architektur, um die Wunderwerke der Geschichte des Automobils zu hüten.

Sponsor
Freunde des Museums