Borgward, 1959, Isabella TS Coupè

Borgward “Isabella TS Coupé” – 1959

Die “Isabella”, das bekannteste und beliebteste Modell des Hauses Borgward, wurde 1954 in der Absicht vorgestellt, sich im Segment der deutschen Mittelklassewagen, das bis dahin von Ford, Mercedes und Opel dominiert wurde, einen festen Platz zu erobern. Dies gelang der “Isabella”, die ein moderneres und attraktiveres Design als ihre Konkurrenten hatte, auch aufgrund der Vorstellung einer breiten Palette, zu denen eine Limousine, ein Kombi oder auch Station Wagon, ein Kabrio und ein Coupé, alle mit zwei Türen, gehörten.

Der im Museum ausgestellte Wagen ist ein TS Coupé der zweiten Generation, der nur zwischen 1958 und 1961 gebaut wurde und sich durch ein besonders elegantes, schlankes Design und gute Leistungen auszeichnete. Der TS Coupé wurde auf einer separaten Produktionsstraße gebaut, die eine allgemeine Verbesserung der Produktionsqualität ermöglichte. In einer damaligen Meinungsumfrage wurde das Modell insbesonders von den Damen der höheren Gesellschaftsschicht Deutschlands aufgrund seines geräumigen Kofferraums als ein perfektes Fahrzeug bezeichnet, das dank einer allgemein guten Qualität bald auch in den Vereinigten Staaten sehr beliebt war.

Fahrzeug
Hersteller: Borgward
Modell: Isabella TS Coupè
Zylinderzahl / Hubraum: 4/1493 ccm
Leistung: 75 PS bei 5200 UpM
Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h
Gewicht: 1120 kg
Länge: 4300 cm
Breite: 1745 cm
Höhe: 1380 cm
Produktionszeitraum: 1954 - 1962 (tutte le versioni)
Karosserie:
Typ: Coupè
Sponsor
Freunde des Museums