Bianchi, 1909, tipo C 20-30 HP

Bianchi “Typ C 20-30 HP” Jahrgang 1909

Edoardo Bianchi wurde 1865 in Mailand geboren. Er war erst 20, als er 1885 den Betrieb gründete, der noch heute seinen Namen trägt.

Zur anfänglichen Produktion von Rollstühlen für Kranke, Präzisionsgeräten, vor allem aber Fahrrädern (Bianchi war der erste in Italien, der die „Luftbereifung“ übernahm) kam Ende des 20. Jahrhunderts auch die Produktion von Automobilen unter Verwendung von De Dion Motoren hinzu. In den darauffolgenden Jahren startet der Betrieb auch die Produktion von Motorrädern und Lastkraftwagen.

1955 ging der Automobilhersteller eine Teilhaberschaft mit Fiat und Pirelli ein, woraus die Marke Autobianchi hervorging. An diesem Modell wurde zum ersten Mal eine elektrische Anlage für die Innenbeleuchtung eingebaut, die durch eine aus mit destilliertem Wasser und Schwefelsäure angefüllten Glasgefäßen bestehende Batterie versorgt wurde.

Hinzuweisen ist noch auf die originalen Wolframkarbidlichter, das Anlassen mit Kurbel, der Fahrersitz, der vom Fahrgastraum getrennt ist, der obere Teil, der abmontiert werden kann , um das Fahrzeug in einen Überlandbus zu verwandeln.

Fahrzeug
Hersteller: Bianchi
Modell: 20-30 HP
Zylinderzahl / Hubraum: 4/4396 ccm
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Länge: 4200 cm
Breite: 1630 cm
Höhe: 2380 cm
Produktionszeitraum: 1908-1918
Karosserie:
Hersteller: Bianchi
Typ: Limousine
Sponsor
Freunde des Museums