Austin Heavy, 1937, Taxi Cab

Austin Heavy 12/4 Taxi Cab – 1937

Wer hat nicht schon einmal, zumindest in einem Film, ein Londoner Taxi gesehen? Schwarz, hoch, imposant – eines der Wahrzeichen der Stadt.

Dennoch war der Archetyp der Londoner Taxis ein anderes Fahrzeug, ein Landaulet, beziehungsweise eine Limousine, deren hinteres Dachteil komplett zu öffnen war, damit die Insassen die Sehenswürdigkeiten der Stadt bewundern konnten.

Eine der auf Taxi-Bau spezialisierten Karosseriewerkstätten war Jones Brothers in Bayswater, London, die für ihre Kreationen den unzerstörbaren Rahmen Austin 12/4 Heavy verwendete, der zwar mit einem nicht sehr leistungsfähigen dafür aber sehr zuverlässigen Motor ausgerüstet war: die von Jones Brothers in den dreißiger Jahren gebauten Landaulet-Taxis wurden während des Zweiten Weltkrieges als Löschfahrzeuge eingesetzt und verrichteten ihren Dienst auf den Straßen von London bis Anfang der sechziger Jahre und wurden dann zum bevorzugten Transportmittel der Hippies für ihr Weltreisen.

Das Fahrzeug im Museum wurde Mitte der Neunzigerjahre in England restauriert und hat noch seine Inschrift auf dem Dach, den Taxameter und die Lederriemen, die zum Festbinden der Gepäckstücke der Fahrgäste in dem entsprechenden Raum neben dem Fahrer notwendig waren.

Fahrzeug
Hersteller: Abc
Modell: Heavy 12/4 Taxicab
Zylinderzahl / Hubraum: 4/1861 ccm
Leistung: 27 PS bei 2000 UpM
Höchstgeschwindigkeit: 75 km/h
Länge: 4200 cm
Breite: 1830 cm
Höhe: 1920 cm
Produktionszeitraum: 1930-1939
Karosserie:
Hersteller: Jones Brothers
Typ: Landaulette
Sponsor
Freunde des Museums