Nach 50 Jahren der Mondlandung, erinnert sich das Nicolis Museum an die historische Ereignis.

Die Astronauten, die das berühmte Ereignis vom 21. Juli 1969 machten, wurden von der Hasselblad 553 ELX fotografiert

Verona, 20. Juli- 50 Jahre nach dem berühmten Ereignis, das die Menschheit verändert hat.

Am 20. Juli 1969 landete die Mondlandefähre Eagle mit den Astronauten des Apollo 11, Neil Armstrong und Buzz Aldrin, auf dem Mond.

Der denkwürdige Spaziergang der beiden Astronauten, der Minute für Minute mit den besten damals verfügbaren Technologien dokumentiert wurde, fand am 21. Juli um 4.56 Uhr (italienische Zeit) statt.  Unter diesen, es gebe einige Hasselblad Kameras aus Schweden. Diese Fotoapparaten wurden modifiziert, um hohen Temperaturen, Vibrationen und und geringer Schwerkraft standzuhalten.
Zu dem Nicolis Museum gehört ein seltener Hasselblad 553 ELX ’25 Years on the Moon’ Limited Edition aus 1994. Diese Kamera wurde für die 25 Jahren der Mondfähre gebaut und hat ein Objektiv Zeiss Planar 80mm f/2.8, wie die originelle Fotoapparat, die auf dem Mond zurückgelassen wurde

Das Museo Nicolis zeigt eine seltene Kamerasammlung, die die Geschichte der Fotografie nachzeichnet: von der Lanterna Magica bis zur legendären Leicas, die von professionellen Fotografen verwendet werden. Mit rund 500 Modellen erzählt das Museo Nicolis die soziale und kulturelle Entwicklung und wichtige historische Ereignisse, die Kameras festhalten konnten.

 

 

Sponsor
Freunde des Museums